Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

im Main-Taunus-Kreis

Streuobstwiese

Die Streuobstwiese, auch Obstwiese, Obstgarten, Bitz, Bangert, Bongert oder Bungert genannt, ist eine auch bei uns traditionelle Form des Obstbaus. Auf Streuobstwiesen stehen hochstämmige Obstbäume meist unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Arten und Sorten.

Förderprogramm

Streuobst-Förderprogramm des Main-Taunus-Kreises

Die Stadt Eppstein schreibt auf Ihrer Homepage (www.eppstein.de)

Im Main-Tauns-Kreis gibt es zahlreiche Streuobstwiesen. Viele Eigentümer sind aufgrund ihres Alters nicht mehr in der Lage, sich weiter um ihre Bäume zu kümmern. Aufgrund der aufwändigen Pflege wurden viele Obstwiesen aufgegeben, die inzwischen verbuscht sind. Um den Fortbestand zu sichern müssen Nachpflanzungen und Entbuschungsmaßnahmen erfolgen. Es gibt zunehmend junge Familien, die sich dafür interessieren. Eine Unterstützung gibt es durch den Main-Taunus-Kreis, dieser fördert seit 22 Jahren die Anpflanzung hochstämmiger Obstbäume, den einmaligen Sanierungsschnitt von Altbäumen und die Entbuschung von Obstwiesen. Wer eine Förderung erhält, ist dazu verpflichtet, die Bäume weiterhin zu pflegen und zu erhalten. Eine Überprüfung findet durch den der Streuobstverein und den Main-Taunus-Kreis statt. Auf extensiv bewirtschafteten Streuobstwiesen ist je nach Artenzusammensetzung, Standortfaktor und Nutzung eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt vorhanden. Insbesondere stellen die Streuobstwiesen ein wichtigen Lebensraum für Vögel, Insekten, Spinnen und Säugetiere dar. Um diese artenreichen Biotope zu fördern gibt es folgenden Zuschüsse die beantragt werden können (Maximalwerte):

 Neupflanzung von hochstämmigen Obstbäumen: 25 Euro pro Baum
Pflegemaßnahmen in den ersten 5 Jahren: einmalig 25 Euro pro Baum
Entbuschungsmaßnahmen: 500 - 1.500 Euro pro Hektar.
Grundschnitt alter "ungepflegter" Bäume: 50 Euro pro Baum

 Der entsprechende Antrag ist vor Durchführung der jeweiligen Maßnahme zu stellen.

Antrag auf Gewährung von Zuwendungen (83 KB)

Richtlinien für das Steuobst-Förderprogramm des MTK (26 KB)

Richtlinien zur Pflege und Entwicklung der Streuobstbestände im MTK (37 KB)

 

mehr::

Main-Taunus Naturlandschaft und Streuobst e. V.

Main-Taunus Naturlandschaft und Streuobst e. V.

Dipl. Ing Barbara Helling
Hofheim am Taunus E-Mail schreiben Tel.: 06192/2011946

BUND-Bestellkorb